Sponsoring  

 

 

   

Neue Kleidungskollektion des TSV  

   

Login  

   


Startseite

Sammelaktion der Aktiven Fußballer

Die Aktiven Fußballer beginnen ab dem 30.11.2017 mit einer Sammlung in den Haushalten der Ortsgemeinde Gundheim für eine Tombola ihrer internen Weihnachtsfeier.

Deswegen sind die Fußballer in den nächsten Tagen unterwegs und werden eventuell auch bei Ihnen klingeln.

Die 80er sind zurück...

Unter dem Motto „Back to the 80’s“ startete die Turn-und Tanzabteilung des TSV Gundheim am 04.11.17, in der Turnhalle das Revival der 80er. Sobald man die Halle betrat, wurde jeder direkt mit in die verrückte Zeit der 80er genommen. Alles war in knalligen Farben geschmückt und mit vielen Postern, Schallplatten, Zauberwürfeln und Videokassetten dekoriert. So mancher fühlte sich wieder wie in seinem Kinderzimmer der damaligen Zeit. Natürlich durfte bei dieser Party auch das richtige Essen nicht fehlen. Es gab Fleischwurstweck, Mohrenkopf- und Eszetschnittenweck… und natürlich Stückartikel: 10 Haribo Süßigkeiten aus der Dose für 1 Mark (alternativ 50 Cent), da griffen Jung und Alt gerne zu.

Dann ging es endlich los. Stilgerecht in buntem Trainingsanzug und Schweißtuch, begrüßte unser Vereinsvorsitzende Arno Martin die zahlreichen Besucher in der vollbesetzen Turnhalle. Natürlich durfte hier im Hintergrund die berühmte Formel Eins Musik nicht fehlen. Er übergab dann das Wort an das Moderatoren-Team. Die Ping Pongs, die auch dieses Mal wieder wunderbar durch das komplette Programm führten, stellten die erste Gruppe vor. Unter der Leitung von Manuela Rohrwick nahm uns die Krabbelgruppe mit wunderbaren, selbstgemalten Plakaten und selbstgebastelten T-Shirts mit ins Wolkenland und präsentierte uns, natürlich gemeinsam mit den Eltern, die wohl süßesten Glücksbärchis von Gundheim. Im Anschluss bekamen wir Besuch aus Mörstadt. Die Dancing Lollipops unter der Leitung von Daniela Winter und Moni Kiefer präsentierten uns einen tollen Tanz aus ihrem Repertoire, der mit großem Applaus belohnt wurde. Als nächstes durften unsere kleinsten Turner ihr Können zeigen. Zur Musik der neuen deutschen Welle turnten sie, unter der Leitung von Janina Rohrwick und Unterstützung von Pauline Fett, am Kasten und machten ihre Sache ganz toll. Das Motto "Ich geb Gas, ich will Spaß" hatten sie wirklich gut getroffen. Die Magic Dancing Stars, unter der Leitung von Clara Leidemer, kamen In verrückten 80er Klamotten auf die Bühne und bewiesen, dass man damit auch zu moderner Musik tanzen kann. Wie einst Rocky, kamen danach die Grashüpfer, geleitet von Yvonne Peters und Janina Rohrwick in die Halle und rockten die Bühne. Der tosende Applaus sprach für sich. Auch Aerobic durfte hier nicht fehlen. Mit Glanzleggins, Stulpen, Schweiß- und Stirnbändern in den wildesten Neonfarben kamen dann eine Gruppe Mädels auf die Bühne, die uns zu ENORM IN FORM ein perfektes Workout präsentierten. Nachdem sich alle wieder etwas gesammelt hatten, ging es nach einer kurzen Aufbaupause weiter im Programm. Die Turner ab 6 Jahren unter der Leitung von Manuela Rohrwick, Stephan Marhöfer und Pauline Fett kamen als Zombies zu Michael Jacksons Thriller in die Halle und turnten nicht nur eine Bodenkür, sondern lieferten sich auch noch ein Battle - Jungs gegen Mädchen. Wie auch das Publikum durch den Beifall bestätigte, gab es dabei nur Gewinner. Nach dem Abbau folgte der letzte Programmpunkt des Abends. Die „reaktivierte“ Dancing Generation zeigte ein Medley aus dem wohl berühmtesten Tanzfilm überhaupt - Dirty Dancing. Natürlich durften hier auch die Wassermelonen nicht fehlen. Nach dem tosenden Abschlussapplaus verabschiedete Arno Martin sich noch bei den Gästen und bedankte sich bei allen Helfern, dem Moderatoren- und natürlich dem Orga Team, bestehend aus Sigrid Müller, Yonne Peters und Manuela Rohrwick. Mit Musik aus der 80ern, welche von Markus Rohrwick und Thorsten Peters zusammengestellt wurde, ließ man den Abend gemütlich ausklingen.

Der Erlös dieser Veranstaltung geht an den Förderverein TSV Gundheim und wird somit dann für die Jugendarbeit des TSV eingesetzt.

Schiedsrichterlehrgang

Nachfolgend Info des SWFV für anstehende Schiedsrichterlehrgänge. Bei Interesse können Sie gerne  auch die Vorstandsmitglieder des TSV ansprechen.

Für den letzten zentralen Schiedsrichter-Neulings-Lehrgang in diesem Jahr, der von Freitag, 8. Dezember bis Sonntag, 10. Dezember 2017, in der Sportschule des Südwestdeutschen Fußballverbandes in Edenkoben stattfindet, sind noch Plätze frei. Der nächste zentrale Schiedsrichter-Neulings-Lehrgang findet dann erst im März 2018 statt.
 

Jürgen Veth - SWFV

TSV-Teams beschliessen die Vorrunde in der Fremde

TSV I bei Landesliga-Absteiger und Aufstiegskandidat Ingelheim krasser Aussenseiter

TSV II könnte in Rheindürkheim an einem guten Tag durchaus punkten 

Spvgg. Ingelheim - TSV I, So., 19.11., 14.30 h

Nominell steigt am Sonntag der letzte Vorrundenspieltag. Die ausgefallene Partie gegen Basara Mainz ist in den Februar verlegt. Unsere 1. Ma muss nach Ingelheim zum aktuellen Tabellendritten. Dass diese Aufgabe wieder einmal nahezu unlösbar erscheint, ist klar. Die Gastgeber streben den Wiederaufstieg an und sind auf einem guten Weg dorthin. Was unsere Jungs betrifft, so ist nach wie vor die Moral intakt, das Gefüge Vorstand, Trainer, Spieler stimmt absolut, wenngleich natürlich der sportliche Misserfolg schon an allen irgendwie nagt. Gerade die letzte Partie gegen Saulheim hat wieder einmal gezeigt, dass man zumindest mithalten kann und am Ende oft auch nur ein Quentchen Glück zu einem Erfolgserlebnis fehlt. Auch am Sonntag müssen die Vogel/Gutzler-Schützlinge wieder versuchen, alles abzurufen und es dem Gegner so schwer wie möglich zu machen. Vielleicht ist unseren Jungs Fortuna auch mal hold und sorgt dafür, dass das Fünkchen Hoffnung auch weiterhin bestehen bleibt....

Rhenania Rheindürkheim I - TSV II, So., 19.11., 14.45 h  

Unsere 2. Ma muss nach Rheindürkheim - auch ein unbequemes Pflaster. Dennoch ist den Bunn/Klaeger-Jungs schon eher ein Punktgewinn zuzutrauen, wenngleich auch dafür schon eine sehr gute Leistung notwendig ist. Die Gastgeber werden sich aller Voraussicht nach, mit einem sicheren Mittelfeldplatz zufriedengeben müssen, nach oben geht kaum was, nach unten droht keine wirkliche Gefahr. Für uns geht es darum, den Abstand nach hinten zumindest konstant zu halten. Um das zu schaffen, täte ein Punktgewinn in Rheindürkheim sicher sehr gut. Inwieweit das klappen kann, hängt sicher auch wieder vom Personal ab, da ja die 1. Ma zeitgleich spielt und der ein oder andere Akteur bei beiden Teams "kränkelt"....  

   

Nächste Spiele  

... lade Modul ...
   

Besucherzähler  

Heute39
Gestern44
Woche39
Monat1331
Insgesamt220130
   

Kooperation  

   
© TSV 1862 Gundheim e.V.   Powered by DOMITO Webdesign