Sponsoring  

   

  

 

   

Neue Kleidungskollektion des TSV  

   

Login  

   


Startseite

TSV II bringt Punkt aus Wiesoppenheim mit

2:2(1:1) am Ende gerecht - turbulente Partie mit Platzverweis und vergebenem Elfer

1 Punkt gewonnen oder 2 verloren ? So ganz lässt sich diese Frage nach dem Remis unserer 2. Ma in Wiesoppenheim nicht beantworten. Alles in allem ging die Punkteteilung in Ordnung, da beide Teams die Möglichkeit zum Sieg besaßen. Der TSV hatte sich personell mit Akteuren aus dem Kader der 1. Ma verstärkt und nach einer fahrigen Anfangsviertelstunde das Geschehen in der Folge im Griff. Lohn war der Führungstreffer durch Phillipp Fischer-Radtke nach 34 Minuten. Danach agierte man aber vor allem in der Defensivarbeit sehr nachlässig und kassierte 5 Minuten vor dem Wechsel den 1:1-Ausgleich durch Piazza. Auch nach Wiederbeginn leistete man sich eine Schwächephase, die erneut Piazza zum 2:1 nutzte (56. Min.). Als dann Daniel Renz eine völlig überzogene rote Karte sah, schienen alle Felle davonzuschwimmen - aber jetzt raffte sich die Maier-Elf auf und wiederum Phillipp sorgte mit dem 2:2 in der 70. Minute dafür, dass wenigstens ein Zähler nach Gundheim ging. Es wäre sogar ein Sieg dringewesen, hätte nicht Hendrik Bitsch einen Foulelfer nach 77 Minuten ausgelassen, wobei auch die Platzherren durchaus noch Möglichkeiten zum "Dreier" hatten. "Aushilfskeeper" Frank Ostermayer lobte jedenfalls nach dem Schlusspfiff seine Kollegen und sprach von einer durchaus ansprechenden Leistung - geht es weiter so, muss man die Hoffnung auf den Ligaerhalt noch nicht aufgeben.

                                                                                                                                       verf. FK

Am Wochenende nur TSV II im Einsatz

Maier-Elf muss am Sonntag nach Wiesoppenheim - an Osthofen-Leistung anknüpfen

Unsere 1. Ma ist am Wochenende spielfrei, während unsere Jungs von der "Zweiten" die Vorrunde beim Tabellensiebten in Wiesoppenheim beschließen. Dass die Maier-Schützlinge nach dem Remis gegen Spitzenreiter Osthofen zwingend weiter punkten müssen, um überhaupt noch eine Chance auf den Klassenerhalt zu haben, ist klar. Und vielleicht kann Coach Maier auf Unterstützung "von oben" zurückgreifen, was sicherlich nicht unerheblich helfen würde.

TuS Wiesoppenheim I - TSV II, Anpfiff am Sonntag, 18.11. um 14.45 h.

 

TSV I - Bilanz nach der Vorrunde

Schneider/Blüm-Truppe nach schwachem Start auf Kurs – Platz 7 wäre auch am Ende ok  

So schnell geht das, die Vorrunde der A-Klasse Alzey/Worms ist schon wieder Geschichte – Zeit für ein kleines Zwischenresümee aus Sicht der TSV-HP.

Es hat ein wenig gedauert und die Nerven der Verantwortlichen, Spieler und auch Fans schon ein bisschen strapaziert, aber mittlerweile steht unsere 1. Mannschaft da, wo man sich auch vor der Saison in etwa sah – im gesicherten Mittelfeld.

Dabei waren die Anlaufschwierigkeiten unverkennbar. Nach den anfangs gar nicht so schlechten, wenn auch fast gänzlich erfolglosen Partien gegen Herrnsheim, Guntersblum und Gau-Odernheim fielen unsere Jungs auch leistungstechnisch in ein Loch. Enttäuschende Auftritte in Neuhausen und gegen Westhofen machten doch schon sehr nachdenklich und anscheinend fiel den meisten Akteuren die Umstellung des technisch anspruchsvollen Fußballs der Bezirksliga auf den eher rustikalen und zweikampforientierten in der A-Klasse doch ziemlich schwer. Langsam kam die Truppe aber dann doch in Gang, mit dem 2:0-„Brustlöser“ in Schornsheim deutete sich an, welche Möglichkeiten im Kader stecken, der mittlerweile auch Ausfälle wegstecken kann. Wobei – Leistungsträger wie T. Jäger, J. Blüm oder M. Beck sind 1:1 schon etwas schwerer zu ersetzen. Aber alles in allem gelang das recht gut und mit einer Serie von 16 Punkten aus 6 Spielen arbeitete sich der TSV Schritt für Schritt nach vorne. Mit dem aktuellen 7. Platz kann man in Anbetracht der Schwierigkeiten während der Vorrunde zufrieden sein. Sicher könnte man in der Rückrunde bei optimalem Verlauf auch noch 1, 2 Plätze klettern, aber wenn unsere Jungs am Ende irgendwo zwischen Platz 5 – 8 landen würden, wäre das auch absolut zufriedenstellend. Mitentscheidend für den weiteren Weg werden die nächsten 3 Begegnungen in Herrnsheim, gegen Guntersblum und in Gau-Odernheim sein, wo sicherlich alles möglich ist....

TSV I einmal nicht richtig bei der Sache...

..und verliert deshalb 0:1(0:0) gegen Armsh./Schimsheim - Chancen in Hälfte eins vergeben

Jede Serie geht einmal zu Ende. Nach 6 ungeschlagenen Partien musste unsere 1. Ma wieder mal eine Niederlage quittieren. Dabei war der Tabellenzweite nicht besser als unsere Jungs, aber die kompakten und hinten gut stehenden Gäste haben halt in Marco Klein ihre "Lebensversicherung". Der Torjäger der Armsheimer machte den kleinen Unterschied, als er in der 65. Minute in eine weite Flanke auf den langen Pfosten spritzte und unhaltbar zum entscheidenden Treffer abschloss. Da schauten sich die TSV´ler nur betroffen an, denn den Goalgetter hatte man nur für Sekunden aus den Augen gelassen. Da nutzte am Ende die optische Überlegenheit und das vor allem in Hälfte zwei permanente Anrennen nichts. Die Möglichkeiten zur Führung - und wer weiß, wie dann die Partie gelaufen wäre - hatte der TSV in Durchgang eins. Die klarste durch Lukas Springer, der aber in der 10. Minute überhastet mit dem schwächeren linken Fuß am langen Eck vorbeizielte und kurz darauf eine flache Hereingabe ebenfalls neben das Gehäuse setzte. Auch der Fernschuss des starken Michael Feck nach 19 Minuten geriet zu hoch. Die Gäste waren vor allem bei Standards gefährlich. Da segelte des Öfteren das Leder gefährlich durch den Strafraum der Hausherren, wobei auch ein Handspiel eines TSV´lers glücklicherweise nicht geahndet wurde. In Halbzeit zwei drängten die Gastgeber zwar, so wirklich zwingendes kam aber kaum heraus. 2 Versuche von Daniel Höflich, der jeweils die Kugel "schieben" wollte, anstelle es vielleicht mal mit "Schmackes" zu versuchen, viel mehr gab es gegen die abwehrstarken Armsheimer nicht. Die brachten dann den knappen Sieg auch über die Zeit, vielleicht ein wenig glücklich, aber nicht unverdient - trotzdem war für unsere Jungs ganz sicher mehr drin....

Der TSV spielte mit : Perl, Bunn, Beck, Karsch (70. Bäcker, N.), Höflich, Feck, Fischer-Radtke, Knobloch (78. Renz, D.), Springer, Schmitt, Stauffer (70. Sälzer)

   

Nächste Spiele  

... lade Modul ...
   

Kinderkräppelkaffee 2019  

   

Pilates  

Der neue Kurs startet

am Dienstag,
den 22.Januar 2019.

Beginn: 19 Uhr

Nähere Informationen im Bereich "Fitness".

Wir freuen uns auf Euch!

   

Folge uns  

        

   

Kooperation  

   

Besucherzähler  

Heute5
Gestern83
Woche416
Monat1321
Insgesamt258097
   
© TSV 1862 Gundheim e.V.   Powered by DOMITO Webdesign