Sponsoring  

 

 

   

Neue Kleidungskollektion des TSV  

   

Login  

   


Startseite

TSV-Teams hoffen auf Auswärtspunkte

TSV II am Samstag beim starken Aufsteiger Hamm krasser Aussenseiter

TSV I will in Horchheim am Sonntag zumindest einen Zähler entführen 

SV Rheingold Hamm - TSV II, Sa., 15.09., 17 h

Unsere 2. Ma hat gegen die Nibelungen einen durchaus möglichen Punktgewinn verpasst - bei der "Stärke" der Wormser wiegt das doppelt schwer. Dass ausgerechnet beim starken Neuling Hamm gepunktet wird, erscheint doch sehr unrealistisch. Die Gastgeber haben sich bestens in der Liga etabliert und könnten sogar ganz vorne mitspielen. Trotz der vermeintlichen Favoritenstellung der Rheingoldler dürfen unsere Jungs nicht mutlos an den Altrhein fahren, sondern müssen auch dort versuchen, Zählbares mitzunehmen. Sicherlich ganz schwierig - aber geht nicht, gibt´s nicht.....  

SV Horchheim II - TSV I., So., 16.09., 15 h

Eine in der ersten Hälfte einfach zu uninspirierte, gar schläfrige Vorstellung, hat unsere 1. Ma wohl den Sieg gegen Ataspor gekostet. Eine gute Gelegenheit, sich ins Mittelfeld zu pirschen, wurde vergeben. In dieser Klasse scheinen ganz viele Teams auf einem ähnlichen Niveau zu sein und geschenkt wird einem gar nichts. Auch am Sonntag auf dem Horchheimer Kunstrasen wird wieder einiges auf den TSV zukommen. Eine junge, ambitionierte SV-Truppe, wie üblich, technisch gut ausgebildet und sicher mit dem Willen, 3 Punkte im Wormser Stadtteil zu lassen. Es dürfte wieder alles andere als ein Spaziergang am Sonntag werden - darum gilt es, an die Leistungen aus den ersten beiden Partien anzuknüpfen - dann kann man am Horchheimer Bahnhof auch etwas holen....

Kerwe 2018- Schnitzelabend des TSV

Traditionell findet der beliebte Schnitzelabend des TSV am Kerwedonnerstag, den 20.09.2018, ab 18:30 Uhr in der Turnhalle statt.

Saftige Schnitzel mit Pommes oder Brot, sowie wahlweise leckerer Jäger- oder Zigeunersauce stehen zur Auswahl. Natürlich steht auch eine große Getränkeauswahl zur Verfügung. Kommen Sie einfach am 20.09. in die Turnhalle und verbringen Sie gemütliche Stunden.

TSV II verliert auch Kellerduell

2:3 (1:1) - Niederlage gegen Nibelungen Worms -  Klassenerhalt wird sehr schwer

Zwar soll man nach 5 Spieltagen nicht schon die Flinte ins Korn werfen, aber wenn man heute das Spiel der 2. Ma gesehen hat, dann wurde doch klar, dass der Ligaverbleib mehr als schwierig wird. Denn bei allem Bemühen sind die spielerischen Mittel doch arg begrenzt. Gegen die Nibelungen reichten die Treffer von Sebastian Reimertz und Daniel Bäcker nicht für einen Punktgewinn. Aber es geht weiter und mit viel Trainingsarbeit ist vielleicht doch etwas möglich.  

TSV I muss sich nach mäßiger Leistung mit Remis begnügen

1:1 (0:0) gegen Ataspor am Ende gerecht - erste Hälfte völlig verschlafen

Unsere "Erste" konnte heute an die Wiesbachtal-Leistung nicht anknüpfen und so reichte es gegen gleichwertige Türken nur für einen Punkt. Die Gäste zeigten sehr schnell, dass sie einen guten Ball spielen können, wenn man sie lässt und das taten die TSV´ler heute allzu oft. Schon nach 7 Minuten hatten die Wormser zwei Top-Gelegenheiten zur Führung. Die Gastgeber taten sich schwer, was aber bei dem trägen Tempo auch nicht verwunderlich war. Unsere Jungs wirkten schwerfällig, mit viel zu wenig Bewegung und so gab es in Halbzeit eins lediglich eine Chance, die  Gästekeeper Kacan nach 20 Minuten zunichte machte. Der Schlussmann von Ataspor schied kurz darauf verletzt aus. In der 33. Minute musste Henrik Perl sich mächtig strecken, um einen Einschlag zu verhindern. In Durchgang zwei war dann mehr "Leben" im Spiel und die Platzherren wurden nun endlich "wacher". In der 49. Minute wurde ein Kopfball von Daniel Renz auf der Linie geklärt, 4 Minuten später zielte Lars Schmitt genau auf Torhüter Ilicanli. Als in Minute 59 Gästeakteur Dogan einen Höflich-Freistoß ins eigene Tor verlängerte, schien sich alles zum Guten zu wenden. Doch die Führung hielt genau 120 Sekunden. Da stand nach einer Ecke Ataspor-Abwehrmann Cakir völlig blank und hatte wenig Mühe, aus 8 m zum 1:1 einzuschießen. Zwar war der TSV optisch nun am Drücker, aber Ataspor blieb bei Kontern immer gefährlich. Nachdem erneut Lars wieder an Ilicanli scheiterte (69. Min.), hatten die Wormser 2 Riesenmöglichlkeiten, die Henrik jeweils super vereitelte (76./84. Min.). Dass Ataspor in der Schlussphase mit Cil, Sen (beide gelb-rot) und Altun (rot) gleich 3 Spieler verlor, nutzte den Schneider-Schützlingen nichts mehr und heute zeigte sich auch wieder, dass uns ein echter "Knipser" fehlt....

Der TSV spielte mit : Perl, Höhn, Eigenbrodt (70. Sälzer), Renz, Fischer-Radtke, Höflich (70. Knobloch), Schmitt, Gutzler (79. Bäcker, D.), Karsch, Feck, Springer

   

Nächste Spiele  

... lade Modul ...
   

Tanz- und Turntag des TSV Gundheim 2018  

   

Kooperation  

   

Besucherzähler  

Heute39
Gestern136
Woche175
Monat2245
Insgesamt248102
   
© TSV 1862 Gundheim e.V.   Powered by DOMITO Webdesign