Sponsoring  

 

 

   

Neue Kleidungskollektion des TSV  

   

Login  

   


Startseite

TSV II zieht ins Finale des VBG-Turnieres ein

2:1 (1:0) gegen Westhofen II - jetzt Endspiel gegen Westhofen I 

Unsere 2. Ma steht im Finale des VBG-Turnieres. Zwar war beim 2:1-Sieg gegen Westhofen II leistungsmässig noch gewaltig Luft nach oben, aber am Ende zählt in diesem Falle nur das Ergebnis und die Vorbereitung hat schließlich erst angefangen. In einer recht zerfahrenen Partie ging der TSV durch Zhenxiao Yu in Führung, der die schöne Vorlage von Daniel Bäcker aus etwa 11 m abschloss. Als man kurz vor dem Seitenwechsel in einen klassischen Konter lief, hieß es 1:1. In Hälfte zwei lief trotz zahlreicher Chancen alles auf ein Elfmeterschiessen hinaus, da zog Daniel Renz kurz vor Schluss aus 16 m ab und traf zum entscheidenden 2:1. Schon jetzt sicher ein schöner Erfolg für unsere Jungs und das neue Trainerduo. Am Samstag um 18 h trifft das Bunn/Klaeger-Team dann auf den Gastgeber und klaren Favoriten TG Westhofen I.  

Der TSV II spielte mit : Biedenkapp, Michel, Bunn, Leidemer, Becker, Renz, Mahrwald, Töngi, Döß, Zhenxiao Yu, Bäcker, D., Schüttler, Klaeger

1. Ma in Albisheim 0:5 (0:1) gegen RWO Alzey - erst gegen Ende deutliche Niederlage

Unsere 1. Ma hat erwartungsgemäß auch die zweite Partie beim Turnier in Albisheim verloren. Gegen den mit nahezu dem kompletten Kader angetretenen Verbandsliga-Aufsteiger zogen sich unsere Jungs achtbar aus der Affäre und hielten die Begegnung bis eine Viertelstunde vor Schluß offen. Dann gingen die Kräfte doch merklich zur Neige und Alzey kam so noch zu 3 Treffern.In Hälfte 1 hatte Marcel Flick bei einem Lattenkopfball sogar die Führung auf dem Scheitel, wenngleich Alzey sicherlich 80 % Ballbesitz hatte. Aber ausser einem Distanzschuss zum 1:0 nach 25 Minuten, ließ der TSV nicht wirklich viel zu. Nach dem Wechsel scheiterte zunächst Daniel Sälzer am RWO-Keeper, bevor sich die spielerische und läuferische Überlegenheit der Volkerstädter immer mehr durchsetzte. In der Schlussphase schlug es dann doch noch 4 x im Kasten des stark haltenden Henrik Perl ein. Mitnehmen aus Albisheim kann man sicherlich die guten Leistungen in den beiden Spielen über 60 - 70 Minuten und dass die Neuzugänge sämtlich einen guten Eindruck machen. Mit Fortschritt der Vorbereitung wird sich das Gefüge noch weiter verbessern. Am Samstag, um 18 h spielt unsere "Erste" beim Klausenberg-Turnier in Abenheim gegen den SV Leiselheim.

Der TSV I spielte mit : Perl, Flick, Jäger, Dreesbach, Karsch, Gnesotto, Stauffer, Höflich, Gutzler, T., Fischer-Radtke, Blüm, Sälzer

TSV-Teams beide morgen abend im Einsatz

1. Mannschaft  bestreitet in Albisheim 2. Gruppenspiel gegen RWO Alzey um 20.20 h

2. Mannschaft steht im Halbfinale des VBG-Turnieres - Gegner um 20 h : TG Westhofen II

Mit unterschiedlichen Voraussetzungen gehen unsere Jungs am Donnerstag in ihre jeweiligen Turnierspiele.

Während unsere "Erste" nach der Niederlage gegen Steinbach eine "mittlere Sensation" gegen den Verbandsliga-Aufsteiger RWO schaffen müsste, um noch die Chance auf ein Weiterkommen zu haben, hat unsere "Zweite" sogar die Möglichkeit, ins Endspiel zu kommen.

Drücken wir unseren Jungs die Daumen - am Samstag sind dann erneut beide wieder am Ball - die "Erste" in Abenheim beim Klausenberg-Turnier - die "Zweite" in Westhofen in einem der beiden Finalspiele ...

TSV II gegen Hangen-Weisheim ohne Mühe

Klares 5:0 (3:0) beim VBG-Turnier - auch in Unterzahl jederzeit Herr der Lage

Für die "leicht ergänzte" 2. Mannschaft war die Begegnung gegen den C-Ligisten Hangen-Weisheim nicht viel mehr als ein besseres Trainingsspiel. Ohne wirklich zu überzeugen setzte sich die Bunn/Klaeger-Elf souverän durch und steht somit im Halbfinale am kommenden Donnerstag. Bis zum Pausenpfiff hätte es schon deutlich höher als 3:0 stehen müssen. Spielertrainer Heiko Bunn besorgte per Kopf nach 7 Minuten das 1:0, dem Neuzugang Anton Mahrwald in der 23. Min. das 2:0 folgen ließ. Mit dem 3:0 durch Phillipp Fischer-Radtke noch vor der Pause war schon alles gelaufen. Kurz vor dem Wechsel musste allerdings Yannik Schwarz, der einen schlampigen Pass von Anton ausbügeln wollte, nach  "Notbremse" mit "rot" vom Platz. Auch in Unterzahl behielt der TSV die Spielkontrolle und der eingewechselte Jens Blüm markierte per Elfer das 4:0 (60. Min.). Den Schlusspunkt unter eine einseitige Partie setzte erneut Phillipp mit dem 5:0 wenige Minuten vor dem Ende - ein Ergebnis, das auch in dieser Höhe in Ordnung geht.

Der TSV spielte mit : Biedenkapp, Schwarz, Bunn, Mahrwald, Michel, Becker, Renz, Bäcker, N., Zhenxiao Yu, Bäcker, D., Fischer-Radtke, Blüm, Leidemer, Döß, Frey

Interview mit der sportlichen Leitung - Peter Unger gibt Antwort

Auch mit dem sportlichen Leiter der Fussballabteilung, Peter Unger hat die "HP" des TSV gesprochen :

Frage : Peter, die Saison 2016/2017 ist zu Ende. Welches Fazit ziehst Du für unsere beiden aktiven Mannschaften ?

Ich denke dass beide Mannschaften Ihre Spielklassen gehalten haben ist absolut als Erfolg zu bewerten. Deshalb von meiner Seite erst mal ein großes Kompliment an das Trainerteam und alle beteiligten Spieler der 1ten und der 2ten Mannschaft und auch an alle um die beiden Teams herum dass dies wieder erreicht werden konnte. 

Frage : Kommen wir zur 1. Mannschaft. Mit einem blauen Auge davongekommen ?

Wenn man sich im letzten Saisonspiel rettet, dann ein eindeutiges ja.

Frage : Es kommen immer wieder Stimmen hoch, die einen Abstieg als sogar „besser“ angesehen hätten, da die Bedingungen in der A-Klasse, sowohl wirtschaftlich, als auch sportlich, besser für den TSV wären. Was ist Deine Meinung dazu ?

Da kann man sicher geteilter Meinung sein.  Da kommt es darauf an aus welchem Gesichtspunkt man die Sache betrachtet. Meiner Meinung nach sollte immer der sportliche Aspekt an erster Stelle stehen und deshalb finde ich es immer gut wenn man den Abstieg vermeiden kann.  Das in der A-Klasse wahrscheinlich mehr Zuschauer da wären und die Kosten für die Schiedsrichter geringer sind ist ja nicht von der Hand zu weisen aber  wie gesagt für mich steht immer der Sportliche Erfolg an erster Stelle.

Frage : Was waren für Dich die Highlights der abgelaufenen Saison, was die größte Enttäuschung ?

Bei den Highlights kann ich mich schwer auf etwas festlegen.  Es freut mich immer sehr für die Jungs  und die Trainer wenn unsere beiden Mannschaften als Sieger vom Platz gehen. Das ist doch die Belohnung dafür warum sie trainieren und am Wochenende spielen.Die größte Enttäuschung sicherlich die Sturheit vom Verband bezogen auf das Verbandspokalspiel gegen Rüssingen. 

Frage : Wie siehst Du die kommende Saison – wieder ein „Zitterspiel“ ?

Das hängt von sehr vielen Faktoren ab. Wie sieht der Spielerkader aus. Bringen uns unsere Neuzugänge weiter. Wie oft stehen uns immer alle Spieler zur Verfügung. Bleiben wir vom Verletzungspech verschont. Wie haben sich andere Vereine verstärkt.

Aber eins ist für mich auch klar. Es wird sicherlich nicht einfacher weil ich die Bezirksliga in der neuen Saison noch stärker sehe als in der letzten Saison.  Ich denke dass wir die Erwartungshaltung im Vorfeld nicht zu hoch ansetzen sollen. Wenn wir wieder die Ligazugehörigkeit sichern könnten wäre das doch wieder eine gute Sache.  Gehen wir es einfach an. Ich bin mir sicher dass Spieler und Trainer alles dafür tun wieder den Klassenerhalt wieder zu schaffen.

Frage : Die 2. Mannschaft hat wieder die Klasse gehalten – ein Erfolg, oder war mehr drin ?

Der Klassenerhalt der zweiten Mannschaft ist für mich immer ein Erfolg und meiner Meinung nach sehr wichtig für den Verein.  Wenn man mal betrachtet dass wir kurz vor der Jahreswende noch auf dem letzten Platz gestanden haben und sich die Mannschaft dann da unten rausgearbeitet hat dann muss man doch zufrieden sein.  Natürlich war da auch Hilfe von „oben „ dabei aber das zeichnet uns doch auch aus dass man sich gegenzeitig hilft wenn es erforderlich ist.

Frage : Was immer wieder auffällt, ist, dass Spieler aus diversen Gründen nicht zur Verfügung stehen. Fehlt da die Identifikation mit dem Verein ?

Das glaube ich nicht. Dass Spieler teilweise nicht zur Verfügung stehen hängt doch mit den unterschiedlichsten Faktoren zusammen.  Beruf, Studium, Urlaub , Verletzungen sind alles Punkte die da zusammen kommen dass ein Spieler mal nicht zur Verfügung steht.  Wir als Verein können doch keinem vorschreiben wann er z. B. seinem Urlaub macht und auch nicht wie lange er urlaubt. Da die Jungs ja alle unentgeltlich bei uns spielen müssen wir das einfach akzeptieren. Das fällt nicht immer leicht und wenn man einen überschaubaren Kader hat ist das sicherlich auch manchmal ärgerlich aber nicht zu ändern. Wenn jemand Arbeiten muss bzw wenn jemand aus studienbedingten Gründen nicht zur Verfügung steht  muss auch dies akzeptiert werden und Verletzungen gehören zum Sport einfach dazu.   

Frage : Die 2. Ma muss wieder in die B-Klasse Worms . Ein Nachteil ? 

Von den Anfahrtswegen zu den Spielen schon mal nicht. Alle Sportplätze liegen in der Umgebung und sind schnell zu erreichen.  Aus sportlicher Sicht schätze ich die B-Klasse Worms doch etwas stärker ein. Allerdings ist dies auch eine neue Herausforderung für Trainer und Spieler. Das muss dann auch nicht immer ein Nachteil sein.  Vor zwei Jahren war es so dass wir auf Grund eines Losentscheides nach Alzey mussten obwohl wir nicht wollten. Jetzt müssen wir wieder nach Worms weil die B Klasse Alzey „überfüllt „ ist.  Nehmen wir es sportlich und gehen die Sache an.

Frage : Ein neues Trainerteam geht die Runde an. Wie siehst Du die Lösung mit Heiko Bunn und Dominik Klaeger ?

Ich denke das am Ende doch eine interne Lösung die beste für unsere 2te Mannschaft war. Beide betreten zwar als  Trainer Neuland aber ich persönlich traue Ihnen absolut zu die Mannschaft in die richtige Richtung zu bringen. Die Konstellation Heiko auf dem Platz und Domi an der Außenlinie finde ich  gut. Beide können sich doch auch sicher sein dass auch von Seiten der Tainer der 1ten Mannschaft  und auch von Seiten des Vorstands jegliche Unterstützung kommt falls diese gebraucht wird.   

Abschlussfrage : Wo stehen unsere beiden Teams am Ende der Saiosn 2017/2018 ?

Auf einem Nichtabstiegsplatz.

Vielen Dank, Peter für dieses Interview.

 

 

 

 

 

   

Nächste Spiele  

... lade Modul ...
   

Tag der offenen Tür am 12.08.2018  

   

Vorbereitungsplan Saison 2018/2019  

   

Kooperation  

   

Besucherzähler  

Heute72
Gestern97
Woche72
Monat1982
Insgesamt242019
   
© TSV 1862 Gundheim e.V.   Powered by DOMITO Webdesign