Login  

   

Sponsoring  

 

   

Kooperation  

   

Pilates in der Sommerpause  

Erste Stunde findet wieder am 10.09.2019 um 19 Uhr statt!

   

Turn- und Tanztag 2019  

Turn- und Tanztag 2019

   

Fit ab 50  

Gruppe ab 13.03.2019

mittwochs 19-20 Uhr

   

Pilates  

dienstags ab 19 Uhr

   

TSV II möchte auch aus Rheindürkheim etwas mitnehmen

Maier-Elf bereits am Samstag bei der Rhenania zu Gast

Unsere 2. Ma steht momentan an der Tabellenspitze der B-Klasse. Sicherlich eine schöne Momentaufnahme, mehr aber auch nicht. Trotzdem machen die ersten Partien Mut für den weiteren Saisonverlauf. Coach Ch. Maier wird seine Jungs sicherlich auf dem Boden halten, so fern das notwendig ist. Auch das klare Pokal-Aus in Pfiffligheim dürfte mitgeholfen haben, dass jeder Akteur weiter voll konzentriert zur Sache geht. Am Samstag steht schon ein weiteres, sehr wichtiges Spiel auf dem Plan. Die gastgebenden Rhenanen aus Rheindürkheim sind nämlich ebenfalls eine Truppe, die so in etwa unsere Kragenweite ist. Und bei aller Freude – die bisherigen Gegner unserer Jungs waren nicht die allerstärksten Kaliber. Deshalb ist es angesagt, bei vermutlich ähnlich starken Teams zu punkten – der Samstag wäre dazu eine weitere Möglichkeit.

TSV I will Punktebilanz bei Ataspor Worms aufbessern – ein Dreier soll her

Schneider-Truppe am Sonntag gegen bisher punktlose Gastgeber gefordert

Es läuft alles andere als rund bei unserer 1. Mannschaft. Sah es nach dem Sieg in Gau-Bickelheim gefühlt schon sehr viel besser aus, so war die Leistung gegen Neuhausen – zumindest in Durchgang eins – wieder ernüchternd. Vor allem die Defensivleistung gibt zu Sorgenfalten Anlass. Nun gehören die Neuhauser sicherlich zu den stärkeren Teams der Liga – von daher ist die Niederlage keine Katastrophe. Aber am Sonntag sollte der TSV schon dreifach punkten und da scheint das punktlose Schlußlicht gerade richtig zu kommen. Aber wer Ataspor kennt, weiß, dass das auch sehr unangenehm werden kann. Lässt man die türkischen Gastgeber ähnlich gewähren wie Neuhausen, wird das voll in die Hose gehen. Und mit einer weiteren Niederlage würde man Richtung Tabellenkeller rutschen. Mit der entsprechenden Einstellung über 90 Minuten und einer höheren Stabilität „hinten“ sind unsere Jungs aber durchaus in der Lage, den so notwendigen Sieg einzufahren.

SV Rhenania Rheindürkheim I – TSV II, Sa., 31.08.19, 17 h

Ataspor Worms - TSV I, So., 01.09., 15 h

Am 02.09.2019 findet von 18.00 bis 19.00 Uhr wieder eine offene Sprechstunde im Obergeschoss der Turnhalle statt.

Dort können Mitglieder, Sportler oder Neumitglieder vorsprechen.

Wir freuen uns auf einen regen Austausch.

0:3 (0:1)-Niederlage im Kreispokal bei Pfiffligheim II - 1. Hälfte "verschlafen" 

Einen kleinen Dämpfer nach den guten Leistungen zuletzt, mussten die Jungs der 2. Ma hinnehmen. Beim C-Ligisten Pfiffligheim kassierte die Maier-Truppe eine klare Niederlage. Coach Maier sprach dann auch von einer "verschlafenen ersten Hälfte", die Normanne Uhl mit dem 1:0 bestrafte. Als dann nach dem Wechsel die Einstellung besser war, man aber einige Chancen ausließ, lief man in die Konter der Gastgeber, die durch Kaltenborn und Edel noch zwei Treffer nachlegten. Vielleicht ein kleiner Hinweis zur rechten Zeit, dass "die Bäume nicht in den Himmel wachsen" und man in jeder Partie Vollgas geben muss.     

Morgen abend beim C-Ligisten Normannia Pfiffligheim II im Einsatz - Weiterkommen machbar

Unsere 2. Ma tritt am morgigen Dienstag um 19.30 h bei Pfiffligheim II im Rahmen des Kreispokals an.

Wenn das momentane "Hoch" aus den letzten Punktspielen "transportiert" werden kann, sollte diese Aufgabe durchaus lösbar sein.

TSV II bezwingt Wiesoppenheim verdient mit 2:0

TSV II - TuS Wiesoppenheim I 2:0 (1:0)

Viel Freude macht derzeit die 2. Mannschaft. Gegen Wiesoppenheim gelang ein hochverdienter 2:0-Erfolg. Dabei zeigte sich, dass der Kader doch recht "breit" ist und wenn eben dann entsprechende Qualität auf dem Platz ist, braucht uns nicht bange zu sein. Obwohl auch der Gast seine Möglichkeiten hatte, war der TSV doch meist Herr der Lage. Während also hinten wenig anbrannte, sorgte in der Offensive vor allem Phillipp Fischer-Radtke für die Highlights. Mit seinen beiden Treffern in Hälfte eins und per Elfer eine Viertelstunde vor dem Ende sorgte er dafür, dass die 3 Punkte in Gundheim blieben. Da kann man nur sagen "chapeau" und weiter so, Jungs...

TSV I wehrt sich zu spät - 3:4 gegen Neuhausen

TSV I - TuS Neuhausen 3:4 (0:2)

Wie "seltsam" doch Fußballspiele manchmal laufen können. Da sahen die deutlich überlegenen Neuhauser spätestens nach dem 0:3 durch den Dreifach-Torschützen Scherer nach gut 50 Minuten wie der sichere Sieger aus, um am Ende heilfroh zu sein, mit einem am seidenen Faden hängenden 3:4 die 3 Zähler eingesackt zu haben. Dabei übernahmen die Gäste nach einem recht guten TSV-Start schnell die Initiative, wurden aber auch tatkräftig unterstützt. Denn als Henrik Perl im Gundheimer Tor - wie so oft - den Ball viel zu lange in Händen hielt, gab es indirekten Freistoß, den Scherer flach zum 0:1 verwandelte (10. Min.). Das gab einen sichtlichen Knacks im Spiel der Gastgeber, die 4 Minuten später schon das 0:2 kassierten. Eine präzise Rechtsflanke, TSV-ler Brehm zu weit weg von Scherer, der aus 5 m locker einköpfte. Danach waren die Gastgeber völlig von der Rolle. Zwar hatte speziell Daniel Sälzer 2 gute Möglichkeiten, aber Neuhausen kombinierte jetzt nach Belieben, da unsere Jungs im Mittelfeld keinen Zugriff bekamen und in der Abwehr äußerst "wackelig" waren. Da reichten die "soliden" Tobi Gutzler und Daniel Renz einfach nicht aus, um die Gäste entscheidend einzuengen. Die gingen allerdings schlampig mit ihren Torchancen um, so dass es zur Pause "nur" 0:2 stand. Nach Wiederbeginn und dem schnellen 0:3 war die Messe eigentlich gelesen, doch mit dem 1:3 durch Daniel Sälzer (54. Min.), der aus dem Getümmel im 4. Versuch die Kugel über die Linie bugsierte, nahm die Begegnung eine unerwartete Dynamik auf. Mit dem eingewechselten Florian Karsch kamen mehr Tempo und Zug ins TSV-Spiel und der Linksfuß verkürzte per Heber über den herauseilenden Gästekeeper auf 2:3 (59. Min.). Als dann Scherer wegen Meckerns gelb-rot sah, waren die Hausherren auch noch in Überzahl und plötzlich schien auch noch der Ausgleich möglich. Jetzt fighteten unsere Jungs  endlich und der Gast kam ins Wanken. Aber wie so oft in dieser Begegnung war der TuS in wichtigen Szenen einfach gedanklich wacher. In der 85. Minute nutzte Kavran das "schnelle Schalten" seiner Kollegen zum 2:4. Das wars doch, oder ? Weit gefehlt, denn der Unparteiische ließ 8 Minuten nachspielen und als Daniel Bäcker aus kurzer Distanz zum 3:4 einnetzte, kam nochmals Spannung auf (94. Min.). Ein kapitaler 25-m-Schuss von Evangelos Stauffer klatschte in der 97. Minute nur an die Querlatte, bevor dann Schluss war. Neuhausen ging letztendlich als verdienter Sieger vom Platz gegen sicher in den zweiten 45 Minuten sehr bemühte Platzherren. Trotzdem muss man seitens des TSV feststellen, dass fehlende Akteure wie L. Springer, H. Bitsch, T. Jäger, M. Feck oder L. Schmitt einfach nicht kompensiert werden können - und die Gegentorflut muss zwingend eingedämmt werden, sonst wird es schwer....

Der TSV spielte mit : Perl, Brehm, Eigenbrodt, Gutzler, T. (76. Bertram), Renz, Winter (57. Karsch), Schwarz, Stauffer, Knobloch, Ayache (88. Bäcker, D.), Sälzer

   

Nächste Spiele  

... lade Modul ...
TSV Gundheim auf FuPa
   

Folge uns  

 

   

TSV Sprechstunden  

Uhrzeit: 18 - 19 Uhr
Ort: Turnhalle Gundheim, 1.OG

Nächster Termin: Mo., 02.09.2019

   

Oktoberfest 2019  

Oktoberfest 2019

   

Neue Kleidungskollektion des TSV  

   

Besucherzähler  

Heute 77

Gestern 95

Woche 633

Monat 2750

Insgesamt 282813

   
© TSV 1862 Gundheim e.V. | 1862-2019