Login  

   

Sponsoring  

 

   

Kooperation  

   

Pilates in der Sommerpause  

Erste Stunde findet wieder am 10.09.2019 um 19 Uhr statt!

   

Turn- und Tanztag 2019  

Turn- und Tanztag 2019

   

Fit ab 50  

Gruppe ab 13.03.2019

mittwochs 19-20 Uhr

   

Pilates  

dienstags ab 19 Uhr

   

Beim 2:2(1:0) gegen Mauchenheim rettet Keeper Sascha Biedenkapp den Zähler 

Unsere 1. Ma hat gestern in Anbetracht der „Spielumstände“ einen Punkt gewonnen. Sicherlich ist das Remis insgesamt zu wenig, doch spätestens nach dem Platzverweis von Benni Knobloch war Schadensbegrenzung angesagt, was letztendlich auch gelang. Das lag insbesondere an Keeper Sascha Biedenkapp, der bei mehrfachen Eins-gegen-Eins-Situationen die Nerven behielt und prächtig reagierte. Mit den Gästen präsentierte sich eine robuste und sehr zweikampforientierte Elf, die mit ihrem energischen Auftreten dem TSV von Beginn an Probleme bereitete. In der 13. Minute musste Florian Karsch für seinen bereits geschlagenen Goalie auf der Linie retten. 4 Minuten später dann die zu diesem Zeitpunkt etwas überraschende Führung für unsere Jungs. Der vor allem zu Beginn sehr agile Lars Schmitt zog mit seinem schwächeren rechten Fuß aus 17 m einfach ab und der leicht abgefälschte Schuss schlug unhaltbar flach im langen Eck zum 1:0 ein. Mauchenheim zeigte sich unbeeindruckt und war bei einer Doppelchance in Minute 24 nahe am 1:1. Auf der Gegenseite verzog Florian Karsch nach 36 Minuten aus aussichtreicher Position. In der 40. Minute „Gewühl“ im Strafraum des Gastes, aber final kein Ertrag für den TSV. Nach dem Seitenwechsel fiel prompt der Ausgleich. Gleich 5 (!) TSV´ler standen um Mauchenheims Arm „herum“ und da der kleine Mittelfeldakteur so gar nicht gestört wurde, zirkelte er das Leder unerreichbar für Sascha in den Winkel (48. Min.). Die Nickligkeiten nahmen nun zu und dass der TSV beim Diskutieren und Provozieren meist den Kürzeren zieht, müsste doch bekannt sein. Jedenfalls ließ sich Benni Knobloch nach 55 Minuten zu einer unbeherrschten Reaktion hinreißen und sah berechtigterweise „rot“ – da müssen sich unsere Jungs einfach cleverer und abgeklärter verhalten. Daniel Sälzer hätte postwendend für die Wende zum Guten sorgen können, doch der Sturmführer der Platzherren hat einfach Ladehemmung. Die überragende Vorarbeit des erneut äußerst engagierten Tobi Gutzler setzte Daniel aus 10 m hoch übers Gehäuse (57. Min.) Insgesamt war jedoch der Gast jetzt gefährlicher, aber den nächsten Treffer markierte der TSV. Tobi Gutzler nahm den leichten Rempler von Saalfeld im Strafraum dankend an und den fälligen Elfer verwandelte Florian Karsch sicher zum 2:1 (67. Min.). Die Freude dauerte genau 120 Sekunden, da nickte Klag eine Freistoßflanke zum 2:2 ein. Es folgte die Schlussoffensive der Gäste. Hendrik Bitsch klärte per Kopf auf der Linie und Hanauer schoss knapp vorbei (75. Min.). Schließlich musste Sascha im TSV-Tor gegen völlig frei vor ihm auftauchende Angreifer gleich drei Mal Kopf und Kragen riskieren, um weitere Einschläge zu verhindern. So zitterten sich unsere Jungs zum Ende und sicherten wenigstens einen Punkt.

Der TSV spielte mit : Biedenkapp, Renz, Eigenbrodt (70. Blüm), Höhn, Karsch, Knobloch, Bitsch, Fischer-Radtke, Gutzler, Schmitt, Sälzer (60. Schwarz)

 

TSV I – SW Mauchenheim, So., 27.10., 15 h

Am Sonntag hat unsere 1. Mannschaft ein eminent wichtiges Spiel vor der Brust. Mit den Mauchenheimer Schwarz-Weissen kommt eine Truppe, die mit einem „Dreier“ einzuholen wäre. Gleichzeitig könnte man sich auch ein wenig „Platz“ nach hinten verschaffen, falls die anderen Teams entsprechend „mitspielen“. Die Gäste wurden vor der Saison als einer der heißesten Abstiegskandidaten gehandelt, verlor man doch etliche Stammspieler und musste auf viele junge, meist unerfahrene Jungs zurückgreifen. 5 Niederlagen in Folge schienen dann die Skeptiker zu bestätigen, doch dass Mut und Geduld auch zu Erfolg führen können, demonstrierten die Mauchenheimer anschließend eindrucksvoll. Mittlerweile hat man 12 Zähler eingefahren und ist auf einem guten Wege, zumindest realistische Chancen auf den Klassenverbleib zu haben. Mit dem Thema Ligaerhalt dachte man beim TSV sich nicht beschäftigen zu müssen. Mittlerweile ist das aber bittere Realität und so kommt der Partie eine große Bedeutung zu. Gewinnen unsere Jungs wieder nicht, droht der Kontakt zum hinteren Mittelfeld abzureißen und das wäre fatal. Deshalb gilt es, sämtliche Kräfte zu bündeln und mit aller Macht die 3 Punkte einfahren zu wollen.

Die 2. Mannschaft ist am Wochenende spielfrei

TSV II – SV 1914 Pfeddersheim I, Sa., 19.10., 15 h

Unsere 2. Ma hat sich mittlerweile im soliden Mittelfeld der B-Klasse einsortiert. Dass der Höhenflug zu Beginn der Saison nicht anhalten würde, war zu erwarten. Trotzdem schlägt sich die Maier-Truppe immer noch beachtlich, sollte aber nach zwei Niederlagen in Folge jetzt auch mal wieder ans Punkten denken. Am Samstag kommt der Neuling aus Pfeddersheim, der derzeit auf Platz 10 rangiert – durchaus ein zufriedenstellendes Ranking. Dennoch müssten unsere Jungs in der Lage sein, diesen Gegner in die Schranken zu verweisen. Dass das kein Selbstläufer wird, ist aber auch klar. Also wieder absolute Konzentration auf das Wesentliche und Vollgas. 3 Punkte täten unendlich gut und wären auch sehr entspannend in Richtung Oktoberfest am Abend.

TSV I – SG Wiesbachtal I, Sa., 19.10., 17 h

Im Pokal hui, in der Liga pfui – etwas hart ausgedrückt, aber trifft es auch irgendwie. Ob unsere Jungs bei den Punktspielen mehr „Druck“ fühlen, oder wo die Gründe für die unterschiedlichen Leistungen liegen ? Wenn am Samstag der Tabellendritte kommt, sollte eigentlich kein Druck herrschen, denn gegen die „Kanoniere“ aus Wiesbachtal sind wir krasser Außenseiter. Am letzten Spieltag gewannen die Gäste mit sage und schreibe 10:5 (!) gegen die nun keinesfalls schwachen Neuhauser. Ein Ergebnis, das erahnen läßt, was da morgen auf uns zukommt. Dass dennoch angesichts der Tabellensituation gepunktet werden müsste, ist aber auch klar. Bei einer weiteren Niederlage droht nämlich der Absturz auf einen direkten Abstiegsplatz – und das ist eine sehr unschöne Vorstellung….

Schneider-Elf gewinnt 5:1(2:0) auf neutralem Platz in Armsheim - jetzt bei Horchheim II

Unsere Jungs der 1. Mannschaft haben auf die "unendliche Geschichte" rund um die Kreispokalpartie gegen Freimersheim eine sportliche Antwort gegeben - und was für eine. Auf dem Kunstrasenplatz in Armsheim setzte sich der TSV nach Treffern von Jens  Blüm (3), Lars Schmitt und Evangelos Stauffer am Ende deutlich mit 5:1 durch. Nachdem Jens 2 x in Minuten 15 und 41 schon bis zur Pause vorgelegt hatte, verkürzte Freimersheim durch Yalkin zwar noch auf 2:1 (64. Min.), danach beseitigten erneut Jens, Lars und "Ivan" (79/80/84. Min.) jedoch alle Zweifel am Einzug in die nächste Runde. Dabei steht wiederum eine Auswärtspartie an - man muss zum SV Horchheim II. Bleibt zu hoffen, dass unsere Jungs die Pokalleistungen auch auf Punkteebene bestätigen....  

Das zunächst in Gundheim angesetzte Kreispokal-Wiederholungsspiel gegen Freimersheim findet nun heute abend statt.

Allerdings wird die Partie nun in Armsheim ausgetragen - Anpfiff ist um 19.45 h

   

Nächste Spiele  

... lade Modul ...
TSV Gundheim auf FuPa
   

Folge uns  

 

   

Aktion: Macht unseren Sportverein glücklich!  

   

TSV Imagefilm  

Hier geht's zum Imagefilm des TSV 1862 Gundheim:

https://youtu.be/IKolAulLNhg

   

Neue Kleidungskollektion des TSV  

   

Besucherzähler  

Heute 56

Gestern 175

Woche 231

Monat 2321

Insgesamt 289872

   
© TSV 1862 Gundheim e.V. | 1862-2019