Sponsoring  

 

 

   

Neue Kleidungskollektion des TSV  

   

Login  

   


Startseite

TSV - Teams wieder in Aussenseiterrolle

TSV II bereits heute abend bei der "Mannschaft der Stunde" FSV 03 Osthofen

TSV I am Freitag daheim gegen die TSG Pfeddersheim II mit weiterer Chance zu punkten ?

FSV Osthofen I - TSV II, Do., 05.04., 19.00 h

Unsere 2. Ma hat die Verfassung der Vorrunde bisher nicht bestätigen können. Ein einziges Pünktchen aus 4 Partien ist nicht gerade das, was man als erfolgreich bezeichnen könnte. Und gegen die beiden kommenden Gegner, Osthofen und Monsheim, sind auch nicht zwingend Punkte zu erwarten. Gerade der heutige Kontrahent Osthofen ist derzeit in einer tollen Form und fidelt vor allem daheim momentan alles weg, was kommt. Die FSV-Truppe schnuppert sogar wieder an einem Aufstiegsplatz, sollte die Erfolgsserie so weitergehen. Vor allem die starke Offensive der Gastgeber wird unseren Jungs sicherlich zu schaffen machen. Sollte es dem TSV wirklich gelingen, dort zu punkten, wäre dies sicher eine große Überraschung - drücken wir die Daumen....

TSV I - TSG Pfeddersheim II, Fr. 06.04., 19.30 h

Gegen Gundersheim 2 Punkte liegengelassen und dann beim Primus Italia Mainz nicht angetreten - unsere 1. Ma scheint sich dem Saisonende ein wenig entgegenzusehnen. Die Absage am Sonntag aus personellen Gründen war notwendig, ist aber auch nicht gerade toll. Morgen geht es gegen die 2. Ma der TSG Pfeddersheim, die ganz entspannt im Mittelfeld der Tabelle steht und gelassen die letzten Spiele angehen kann. Inwieweit unsere Jungs von einer vielleicht nicht mehr ganz so optimalen Einstellung der Gäste profitieren können, sei einmal dahingestellt - den Ehrgeiz, doch noch einige Punkte zu sammeln, sollte die Vogel/Gutzler-Elf schon haben. Gegen den VfL stimmten Engagement, Einsatz und Siegeswille - einzig das Ergebnis passte nicht. Vielleicht klappt es ja morgen...   

TSV I lässt zwei Punkte liegen

Nur 1:1 (1:0) gegen Gundersheim trotz deutlichem Chancenplus – Überzahl nicht genutzt

In einem kampfbetonten, teils auch hitzigen Derby, stand am Ende ein Remis, das dem Gast aus Gundersheim doch ein wenig schmeichelte. Zwar war die Begegnung „rein optisch“ über 90 Minuten ausgeglichen, aber die überwiegende Mehrzahl an Torchancen besaßen klar die Hausherren. Nach 4 Minuten schlug Jens Blüm aus Linksaußenposition einen Freistoß scharf nach innen, Benni Knobloch hielt den Kopf hin und es stand 1:0. Die Gäste zeigten sich kaum geschockt und übernahmen in der Folge die Spielkontrolle. Insbesondere die Unzahl an Freistößen gegen den TSV beschworen Gefahr vor dem Gehäuse von Sascha Biedenkapp herauf, der in der 15. Minute einen Kopfball von Schröder mit tollem Reflex entschärfte. Die Gastgeber waren in dieser Phase viel zu passiv, starteten aber allmählich vielversprechende Konter. Nach 27 Minuten scheiterte der frei durchlaufende Pascal Böß an VfL-Keeper Kaibel, kurz vor dem Wechsel fand ein Blüm-Freistoß erneut in Kaibel seinen Meister. Nach Wiederbeginn glich der Gast schnell aus. Ewald war aus etwa 18 m per unhaltbarem Flachschuss erfolgreich, auch weil die Platzherren einfach nicht energisch genug störten (48. Min.). 3 Minuten später hätte Daniel Sälzer seine Farben wieder in Front bringen können, schob die Kugel aber nach schöner Karsch-Vorlage am Kasten vorbei. Gerade Daniel Sälzer und der enorm laufstarke Lars Schmitt tauchten immer wieder gefährlich vor dem Gundersheimer Tor auf, scheiterten aber entweder am Schlussmann, oder aber ein Abwehrspieler rettete kurz vor der Linie (58. Min.). In der Schlussphase dezimierten sich die Gäste gleich doppelt. Zuerst marschierte Finger mit gelb-rot vom Platz (76. Min.), dann ließ sich Schröder wohl zu einer unpassenden Bemerkung gegenüber dem Linienrichter hinreissen und sah glatt „rot“ (83. Min.). In Überzahl drückten unsere Jungs zwar, während hinten aber die überragenden Timo Jäger und Heiko Bunn die vereinzelten Angriffe der „Grün-Weißen“ klärten, vergab man vorne einfach zu viele Chancen. Benni Knobloch, der aus 7 m den Ball nicht richtig traf (88. Min.) und Pascal Böß, dessen Volleyversuch mißlang (90. Min.), hatten den Siegtreffer auf dem Schlappen. Nach 92 Minuten blieb es beim etwas unbefriedigenden Remis, das dem VfL mehr hilft als dem TSV.

Der TSV spielte mit : Biedenkapp, Karsch, Jäger, Gnesotto, Bunn, Höflich, Bäcker, N., Böß, Schmitt (78. Stauffer), Knobloch, Blüm (46. Sälzer)

TSV I will Derby unbedingt gewinnen

Donnerstagabend um 19.30 h geht es gegen den Nachbarn VfL Gundersheim I 

Derbytime in Gundheim ! Am morgigen Donnerstag treffen die Schützlinge von C. Vogel und D. Gutzler auf den VfL Gundersheim. Da kommen noch Erinnerungen ans Vorspiel hoch, als der TSV mit 1:0 führte und dann genauso unglücklich wie unnötig noch mit 1:2 verlor. Aber nicht nur deswegen sinnt man auf Revanche - es soll einfach auch mal wieder ein Sieg her, um Moral und "Lust auf Fussball" wieder zu steigern. Während unsere Jungs mittlerweile doch abgeschlagen am Tabellenende stehen, wehrt sich die junge VfL-Truppe weiter tapfer gegen einen möglichen Abstieg und hat durchaus die Chance, diesen auch noch zu verhindern. Ein Sieg in Gundheim wäre da Gold wert, doch das wollen wir natürlich mit aller Macht verhindern. Inwieweit die Partrie auf dem durchweichten Rasenplatz überhaupt stattfinden kann, wird sich heute und morgen herausstellen. Die Wetterprognosen sind nicht gerade besonders, aber irgendwann muss auch mal wieder gespielt werden. 

TSV I - VfL Gundersheim I, Do., 29.03.18, 19.30 h   

 

Zweite kommt mit Punkt aus Eich zurück

Gerechtes 1:1 beim Tabellennachbarn Germania Eich II

Bei sonnigem Wetter mussten die Reserveteams beider Mannschaften auf den Hartplatz in Eich. Die Gastgeber wollten wohl ihren Rasen für das anstehende Topspiel in der Bezirksklasse Süd schonen. Die Gundheimer begannen sehr defensiv und warteten auf Kontergelegenheiten. Spielerisch taten sich beide Mannschaften sehr schwer, was sicherlich auch dem Platz geschuldet war. Chancen waren dadurch eher Mangelware. Erst in der 40. Minute ergab sich die erste richtige Chance. Als ein Abwehrspieler der Hausherren Nähe der Mittellinie über den Ball trat, war Anton Mahrwald zur Stelle und startete über die rechte Seite durch. Sein Pass an die Strafraumkante konnte von Pascal Höhn erfolgreich zum Abschluss gebracht werden, sein 16-Meter Schuss schlug unhaltbar zum 1:0 ein.

Nach der Pause wurde Eich stärker und das Spiel verlagerte sich immer mehr in die Hälfte der Gäste. Diese hatten aber immer wieder Kontergelegenheiten. Eine davon brachte wiederum Pascal Höhn in eine aussichtsreiche Lage, doch der Versuch eines Hebers scheiterte. Danach hatten die Hausherren immer mehr Oberwasser. Als dann ein langer Ball in den Strafraum von gleich zwei TSV’lern unterschätzt wurde, bedanke sich ein Eicher am langen Pfosten, der wenig Mühe hatte zum 1:1 einzuschieben (74.). In den letzten 15 Minuten hätte das Spiel in beide Richtungen entschieden werden können. Letztendlich blieb es aber beim gerechten 1:1 Endstand.

Der TSV spielte mit: Perl, Reimertz, Töngi, Bäcker, Becker, Riha, Mahrwald, Döß, Schwarz, Höhn, Schröder

   

Nächste Spiele  

... lade Modul ...
   

Folge uns  

        

   

Kooperation  

   

Besucherzähler  

Heute63
Gestern72
Woche135
Monat1668
Insgesamt253662
   
© TSV 1862 Gundheim e.V.   Powered by DOMITO Webdesign