Login  

   

Sponsoring  

   

Kooperation  

   

Fit ab 50  

Gruppe ab 13.03.2019

mittwochs 19-20 Uhr

   

Pilates  

dienstags ab 19 Uhr

   

Beim 4:1(3:0) - Erfolg in Spiesheim reicht starke erste Hälfte - Sieg am Ende ungefährdet 

Obwohl sich die Gastgeber des B-Ligisten Spiesheim redlich mühten, der erwartet schwere Gang wurde es für unsere Jungs im Kreispokal dann doch nicht. Eine konzentrierte und spielerisch gute erste Halbzeit reichte aus, um letztlich doch ohne große Probleme ins Halbfinale einzuziehen. Die Hausherren zogen sich zu Beginn der Partie zurück und versuchten, über ihre schnellen Angreifer zu kontern - mehr Ballbesitz hatte demnach der TSV und kontrollierte die Begegnung auch größtenteils. Nach einer famosen Einzelleistung von Hadi Ayache, der nicht nur mehrere Gegenspieler, sondern auch noch den Keeper aussteigen ließ, hieß es nach 29 Minuten 1:0 für den TSV. Das brachte noch mehr Sicherheit und in der 38. Minute verwertete Timo Jäger eine Ecke wunderschön per Kopf zum 2:0. Das i-Tüpfelchen war dann das 3:0, als Jens Blüm die Kugel aus 20 m im Winkel des SG-Gehäuses unterbrachte (41. Min.). Nach dem Seitenwechsel kam Spiesheim allerdings besser ins Spiel, was im Wesentlichen daran lag, dass der TSV nicht mehr ganz so konsequent zur Sache ging. Folgerichtig kassierte man das 3:1 (56. Min.). Aufkeimende Hoffnung bei den Platzherren erstickte erneut Jens aber im Keim. Einen an ihm selbst verschuldeten Foulelfer verwandelte er zum 4:1 (62. Min.). Der Rest war dann ein kontrolliertes "Herunterspielen" bis zum Schluß. Auf den TSV wartet nun der Sieger aus der Partie Pfiffligheim vs. Gau-Bickelheim - ein Finaleinzug ist also durchaus möglich.  

Der TSV spielte mit : Perl, Renz, Bitsch, Jäger, Fischer-Radtke, Feck, Karsch, Springer, Stauffer, Ayache, Blüm, Reimertz

Der TSV 1862 Gundheim e.V. lädt alle seine Mitglieder zur Jahreshauptversammlung am Freitag, den 22.03.2019 um 20:00 Uhr im Vereinsheim ein.

Anträge auf Änderung der Tagesordnung sind bis zum 15.03.2019 dem Vorstand schriftlich vorzulegen.

 

Tagesordnungspunkte zur Jahreshauptversammlung am 22.03.2019:

1. Begrüßung

2. Totenehrung

3. Rückblick 2018 und Ausblick 2019

4. Bericht des Schriftführers

5. Bericht der Kassiererin

6. Berichte der Abteilungen:

a) Turn- und Tanzabteilung
b) Leiter Abt. Fußball

c) Jugendabteilung
d) Ü40
e) Leichtathletik mit Handicap
f) Bericht Vergnügungsausschuss

7. Bericht der Kassenprüfer

8. Entlastung des Vorstandes

9. Wahl eines Versammlungsleiters

10. Neuwahlen des Vorstandes:

a) 1. Vorsitzende/r
b) 2. Vorsitzende/r
c) 1. Kassierer/in
d) 2. Kassierer/in
e) 1. Schriftführer/in
f) 2. Schriftführer/in
g) Abteilungsleiter/in Fußball
h) Jugendleiter/in und Stellvertreter/in
i) Ü40-Leiter (optional)
j) Abteilungsleiter/in und Stellvertreter/in Turnen
k) Presseteam / Öffentlichkeitsarbeiten (bzw. Pressesprecher/in)
l) Beisitzer/innen

11. Neuwahl eines Kassenprüfers

12. Verschiedenes

Schneider/Blüm-Elf vor schwerer Aufgabe im Kreispokalviertelfinale - Gastgeber heimstark 

Die nächste Runde im Kreispokal steht an und da geht es für den TSV zum aktuellen Tabellendritten der B-Klasse Alzey, der SG Spiesheim. Da dürfen sich unsere Jungs getrost auf eine heiße Partie einstellen, denn die Hausherren werden hochmotiviert zur Sache gehen und uns sicher alles abverlangen. Dabei kann sich die SG auf ihre enorme Heimstärke stützen, denn in der Liga gab es bei 8 Spielen 7 Siege. Inwieweit der TSV sich dort behaupten kann, wird auch von der Personalsituation abhängen, da es "unter der Woche" doch immer etwas schwierig ist, eine gut bestückte Elf auf den Platz zu bekommen. Die Begegnung erscheint demnach offen.

Achtung - Anstoßzeit geändert -Anpfiff ist am Mittwoch, 27.02. um 19.30 h   

 

Klares 9:0(5:0) gegen überforderte Ditt./Hesslocher - Pflichtaufgabe problemlos gemeistert

Mit dem erhofften, deutlichen Sieg ist der TSV I in die Restrückrunde gestartet. Zwar konnte man keinen etatmäßigen Torhüter aufbieten und ansonsten fehlten ein halbes Dutzend Akteure, aber der Kader ist in dieser Saison breit genug, um auch das aufzufangen. Die Gäste aus Ditt./Hessloch präsentierten sich über die gesamte Spielzeit als faire Truppe, die bis zum Ende auch nie aufgab, aber völlig chancenlos blieb. Unsere Jungs spielten zwar nicht gerade überragend, aber trotzdem solide genug, um fast zweistellig zu gewinnen, wobei die Tore beinahe gänzlich schön herausgespielt waren. Hätte man sich nicht allzuoft festgelaufen, sondern noch konsequenter die Kugel laufengelassen, wäre das Endresultat noch weit höher ausgefallen. Nach 13 Minuten begann der Torreigen, den Hadi Ayache nach flacher Hereingabe aus rund 11 m mit dem 1:0 eröffnete. In der 20. Minute erhöhte Lars Schmitt mit feinem Linksschuss aus 14 m auf 2:0. 3 Minuten später veredelte Lukas Springer die Vorarbeit von Evangelos Stauffer aus 8 m mit dem 3:0. Hendrik Bitsch stellte per Schuss ins lange Eck auf 4:0 (25. Min.), bevor dann erneut Lukas eine Feck-Vorlage kurz vor der Pause zum 5:0 abschloss. Nach dem Wechsel ging die unverändert einseitige Angelegenheit weiter. Das 6:0 durch Hadi, dessen Versuch aus spitzem Winkel im kurzen Eck einschlug (48. Min.), war dann aber für längere Zeit der letzte TSV-Treffer, weil vorübergehend die letzte Konzentration abhanden kam. Das wurde dann in den letzten 20 Minuten wieder besser. Jens Blüm aus 14 m flach (73. Min.) und zum 3. Male Lukas per Kopf (75. Min.) schraubten das Ergebnis per Doppelschlag auf 8:0 hoch. Den Schlusspunkt setzte dann wieder Jens 10 Minuten vor dem Ende zum 9:0 gegen tapfere Kloppberger, denen man für den Rest der Runde nur wünschen kann, dass die Akteure bis zum Ende durchhalten.

Der TSV spielte mit : Frey, Bunn, Jäger, Renz, D. (55. Min. Fischer-Radtke), Bitsch, Feck, Springer, Schmitt, Stauffer, Ayache (63. Eigenbrodt), Blüm   

Gegen Schlußlicht Ditt./Hessloch sollte das machbar sein - Samstag,15.30 h in Westhofen

Am Samstag beginnt für unsere 1. Ma die "Restrückrunde".

Zum Auftakt empfangen unsere Jungs den Nachbarn und aktuellen Tabellenletzten aus Ditt./Hessloch. Ein dankbarer Gegner, sollte man meinen, rangieren die Kloppberger doch aussichtslos am Ende der Liga und werden den Klassenerhalt kaum mehr schaffen. Das hindert die Truppe von Gazi Erbektas aber nicht daran, Woche für Woche alles zu geben und die Runde konsequent durchzuziehen. Und die Zeit der überdeutlichen Niederlagen scheint auch vorbei, denn der SC holte immerhin in Horchheim und Westhofen je einen Punkt. Von daher sollten unsere Jungs den Gegner nicht auf die leichte Schulter nehmen und genauso seriös zur Sache gehen wie im Hinspiel (10:0). Das der TSV in nahezu allen Bereichen überlegen ist, dürfte jedem klar sein - das darf allerdings nicht in Überheblichkeit münden. Präsentiert sich die Schneider/Blüm-Elf ähnlich gut wie beim Wintercup, sollte es keine Probleme geben - ein Sieg ist jedenfalls fest eingeplant.

TSV I - SC Ditt./Hessloch, Sa., 23.02., 15.30 h in Westhofen

   

Nächste Spiele  

... lade Modul ...
TSV Gundheim auf FuPa
   

Folge uns  

 

   

Jahreshauptversammlung 2019  

Die Jahreshauptver-
sammlung des
TSV 1862 Gundheim e.V.
findet am
Freitag, den 22.03.2019 
um 20:00 Uhr
 im
Vereinsheim statt.

   

Neue Kleidungskollektion des TSV  

   

Besucherzähler  

Heute 52

Gestern 136

Woche 52

Monat 2776

Insgesamt 262355

   
© TSV 1862 Gundheim e.V. | 1862-2019