Sponsoring  

 

 

   

Neue Kleidungskollektion des TSV  

   

Login  

   


TSV I schnuppert kurz an einem Punkt

1:3 (1:1) gegen Marienborn nach engagierter Vorstellung - nun "Endspiel" in Guntersblum

Zwar gab es für unsere 1. Ma die erwartete Niederlage, aber die von einigen befürchtete "Klatsche" blieb aus. Das lag vielleicht an der nicht mehr ganz so energisch zu Werke gehenden Gästeelf, aber ein Stück weit auch am engagierten und leidenschaftlichen Auftritt der Gutzler/Vogel-Truppe. Wobei Marienborn schon nach einer Viertelstunde in Front ging. Der TSV brachte auf der rechten Seite die Kugel nicht weg und bei der anschliessenden Flanke auf den langen Pfosten brauchte Berninger nur noch den Fuß hinzuhalten - 0:1. Jetzt war der TuS deutlich am Drücker, hatte 80 % Ballbesitz, aber wirkliche Großchancen für den feststehenden Meister blieben Mangelware. Dazu standen die Gastgeber zu gut und kämpften wahrlich um jeden Ball. Mit zunehmender Spieldauer löste sich der TSV aus der Umklammerung und Pascal Böß scheiterte nach 34 Minuten aus 12 m am gut reagierenden Ragg im Gästetor. 5 Minuten später stand es aber dann doch 1:1. Nils Becker sprintete über die linke Seite und seine Maßflanke verwertete Jens Blüm aus 10 m zum Ausgleich. Nach dem Wechsel änderte sich an den Spielanteilen wenig - Marienborn überlegen, unsere Jungs verteidigten mit Herz. Den 18m-Schuss von Klapper zum 1:2 nach 55 Minuten konnte man jedoch nicht verhindern, wenngleich Schlussmann Lukas Bungert nicht chancenlos schien. Der hielt jedoch mit 2,3 Glanzparaden anschliessend seine Farben im Spiel. Fast wäre den Hausherren sogar der Ausgleich gelungen, doch Moritz Langer visierte bei einem Konter nach 77 Minuten aus 14 m nur den Pfosten an - einfach nur Pech. Glück hatten dagegen die Gäste in der 86. Minute, denn der 20m-Schuss von Cakici wurde unglücklich und unhaltbar zum 1:3-Endstand abgefälscht. So ist das eben, wenn man unten oder oben steht. Jetzt kommt es also zum vermuteten Abstiegskrimi in Guntersblum am kommenden Wochenende - und da zählt, egal wie, nur ein Sieg.

Der TSV spielte mit : Bungert, Höhn, Helfen, Jäger, Flick (80. Sälzer), Bäcker, N., Böß, Gutzler, T. (80. Knobloch), Bitsch, Langer, Blüm 

   

Tanz- und Turntag des TSV Gundheim 2018  

   

Kooperation  

   

Besucherzähler  

Heute138
Gestern136
Woche274
Monat2344
Insgesamt248201
   
© TSV 1862 Gundheim e.V.   Powered by DOMITO Webdesign