Sponsoring  

 

 

   

Neue Kleidungskollektion des TSV  

   

Login  

   


TSV I verwandelt Pflichtsieg in Scheibenschiessen

9:0 (5:0) Kantersieg gegen Herrnsheim - Abstiegskampf in Bezirksliga voll entbrannt

Viel leichter als gedacht fiel unserer "Ersten" der zwingend notwendige Erfolg gegen Schlußlicht Herrnsheim. Die Gäste konnten eigentlich nie unter Beweis stellen, warum sie in den letzten Spielen durchaus respektable Ergebnisse erzielt hatten. Entgegen kam den Gastgebern natürlich einerseits die offene Spielweise der Eintracht und andererseits der frühe Führungstreffer. In der 4. Minute startete nämlich Daniel Renz einen unaufhaltsamen Sololauf, bediente seinen Spielertrainer Matthias Gutzler und der schob locker zum 1:0 ein. Anschliessend schlug es im 10-Minuten-Takt im Gästegehäuse ein. Nach Vogel-Flanke köpfte Benni Knobloch gegen die Laufrichtung des Torhüters zum 2:0 ein (14. Min.). Von Herrnsheim gab es nur einen Lauricella-Freistoss nach 20 Minuten, den Jan Kaibel aber entschärfte. 4 Minuten später schloß erneut Benni die Vorarbeit von "Matze" zum 3:0 ab. Und um den "Hattrick" dann perfekt zu machen, nutzte wiederum "Knobi" einen Ausrutscher in der Gästeabwehr zum 4:0 (34. Min.). Spätestens jetzt war die Begegnung gelaufen und zu allem Übel für Herrnsheim beförderte Keil eine Hereingabe auch noch ins eigene Netz zum 5:0-Halbzeitstand (44. Min.). Nach dem Wechsel ein unverändertes Bild. Die Platzherren marschierten weiter nach vorne und als Benni in Minute 58 im Strafraum zu Fall gebracht wurde, nutzte Sven Oswald die Strafstosschance zu seinem ersten Punktspieltreffer für den TSV - 6:0. Gegen nun immer mehr aufsteckende Wormser Vorortler, die zudem D'Errico nach Meckern mit gelb-rot verloren hatten, vollendete Jens Blüm die Vorarbeit von "Matze" zum 7:0 (60. Min.). Die Endphase der dann doch sehr einseitigen Partie sah dann den Gundheimer Spielertrainer wieder im Mittelpunkt. Zunächst per Kopf nach Vogel-Flanke in der 68. und dann nach Ablage von Daniel Renz 4 Minuten vor Schluß sorgte Matthias Gutzler für ein Schützenfest und den 9:0-Endstand. Da allerdings die Konkurrenz ebenfalls ausnahmslos erfolgreich war, steht am Donnerstag gegen Schornsheim das nächste "Endspiel" auf dem Plan.

Der TSV spielte mit : Kaibel, Jäger, Oswald, Gutzler, Mi., Vogel, Bein (68. Gutzler, T.), Blüm, Grau (63. Ayache), Knobloch (63. Weisenstein), Renz, Gutzler, Ma.

 

 

 

 

   

Tanz- und Turntag des TSV Gundheim 2018  

   

Kooperation  

   

Besucherzähler  

Heute65
Gestern98
Woche380
Monat1823
Insgesamt244901
   
© TSV 1862 Gundheim e.V.   Powered by DOMITO Webdesign