Spenden für den TSV  

        
   

Sponsoring  

 

   

Kooperation  

   

Besucherzähler  

Heute 11

Gestern 92

Woche 677

Monat 3221

Insgesamt 314003

   

Login  

   

Verdientes 3:1 (0:0) bei Ataspor - harte "Rot-Entscheidung" hilft - D. Sälzer avanciert zum Matchwinner

Unsere 1. Ma hat sich den heutigen Dreier bei Ataspor Worms alles andere als leicht gemacht. Denn aus 5,6 klaren Möglichkeiten machte man in Hälfte eins einfach kein Tor und musste dann einem Rückstand hinterherlaufen. Trotzdem drehte man die Begegnung verdientermaßen, wenngleich der Platzverweis für die Gastgeber 60 Sekunden nach deren 1:0 schon sehr "unglücklich" war. Die Gäste begannen druckvoll und schon nach 2 Minuten scheiterte Phillipp Fischer-Radtke freistehend am Torhüter. Gleiches 10 Minuten später, als Hady Ayache aus 10 Metern nur ein "Schüsschen" zustande brachte. Auch Jens Blüm fand im Ataspor-Goalie nach 39 Minuten seinen Meister, den Nachschuss verzog Evengelos Stauffer völlig. Somit ging es trotz deutlicher Überlegenheit mit einem 0:0 in die Pause. Kurz nach Wiederbeginn gingen die Gastgeber mit ihrer 2. Torchance 1:0 in Führung. Dann kam die vielleicht spielentscheidende Szene, als ein Akteur der Gastgeber einen nicht gegebenen Einwurf lautstark reklamierte und der Referee glatt "rot" zeigte - eine sicherlich sehr harte Entscheidung, die unseren Jungs natürlich in die Karten spielte. Jetzt lief das Geschehen nur noch in der Hälfte der Türken ab und der eingewechselte Daniel Sälzer war der Hauptverantwortliche für die Wende. 3 Minuten im Spiel bediente er Lukas Springer und der vollendete aus 7 m zum 1:1 (63. Min.). Weiter ging es nur in eine Richtung und als ein Abwehrspieler der Hausherren eine Sälzer-Ecke zum 1:2 ins eigene Gehäuse köpfte, war die Partie gedreht. Den Deckel drauf machte dann Daniel selbst, indem er aus der Drehung die schöne Vorarbeit von Jens Blüm flach im langen Eck zum 1:3 unterbrachte (85. Min.). Schlussendlich ein Sieg, der in Ordnung ging und den TSV weiter in Richtung erweiterte Spitze schielen lässt.

Der TSV spielte mit : Perl, Jäger, Bunn, Karsch, Bitsch, Fischer-Radtke (60. Sälzer), Stauffer, Springer, Ayache (70. Schmitt), Knobloch, Blüm    

   

Newsletter Anmeldung  

Mit Ihrer Anmeldung akzeptieren Sie unsere Information zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten und erklären sich einverstanden, dass der TSV 1862 Gundheim e.V. Ihnen per Mail Informationen zusendet.
   

Folge uns  

 

   

TSV Imagefilm  

Hier geht's zum Imagefilm des TSV 1862 Gundheim:

https://youtu.be/IKolAulLNhg

   

Neue Kleidungskollektion des TSV  

   
© TSV 1862 Gundheim e.V. | 1862-2019