Spenden für den TSV  

        
   

Sponsoring  

 

   

Kooperation  

   

Besucherzähler  

Heute 255

Gestern 605

Woche 2096

Monat 8659

Insgesamt 444691

   

Login  

   

4:2(1:0)-Sieg bei Schlusslicht Osthofen im Endspurt - unnötig „schwere Geburt“

Der TSV hat heute einen immens wichtigen „Dreier“ eingefahren. Dass die Begegnung bis zur 91. Minute spannend blieb, hatten sich die Gäste aber selbst zuzuschreiben und erst der „Mann des Tages“ - Lars Schmitt - machte den Deckel schließlich kurz vor Schluss drauf.

Dabei hatten unsere Jungs, wie zuletzt immer, druck-und elanvoll begonnen und nach 6 Minuten hätte es schon locker 2:0 stehen können. Konnte man den knapp vorbeigezirkelten Versuch von Mohamed Ayache nach 120 Sekunden noch als erste Annäherung einordnen, so waren die Gelegenheiten von Lukas Springer in der 4. Minute (per Kopf drüber) und vor allem kurz darauf, als er freistehend aus 8 m den FSV-Keeper anschoss, schon klare Dinger, die man auch verwerten kann. In der 11. Minute war es aber soweit. Lars Schmitt brachte aus Linksaußenposition den Ball flach vors Tor, wo Benny Knobloch schneller als Torwart und Verteidiger agierte und das Leder aus etwa 6 m ins Netz „schubste“. Nach dieser hoffnungsvollen Startphase verfiel der TSV aber zusehends wieder - wie gegen Spiesheim - in den Verwaltungsmodus. Man schob sich die Kugel mehr oder weniger gemütlich zu, als doch weiter zielstrebig vor allem mit Tempo gegen in der Abwehr doch arg anfällige Gastgeber auf das zweite Tor zu gehen. Diese behäbige Spielweise machte den FSV mutiger, der allerdings bis zur Pause kaum gefährlich wurde. Nach Wiederbeginn setzten die Hausherren den Weg nach vorne aber fort und drehten innerhalb von 5 Minuten das Spiel. Ein einfacher, langer Ball, die Viererkette des TSV war überspielt und Fabi Renz war gegen den alleine vor ihm stehenden FSV‘ler machtlos -  1:1 (51. Min). In der 55. Minute gar das 2:1 nach einem Pass in die Schnittstelle und wieder stand Fabi alleine und chancenlos da. Gut, dass unsere Jungs eine schnelle Antwort hatten. Lars Schmitt spielte einen simplen Doppelpass mit Phillipp Fischer-Radtke, legte sich die Kugel auf seinen linken Fuß und schloss flach ins lange Eck zum 2:2 ab (60. Min.). Aber Osthofen war nun gleichwertig und ließ zwischen der 70. und 75. Minute zwei Hochkaräter aus. Auf der Gegenseite schlug das schon letzte Woche erfolgreiche Duo Schmitt/Höhn wieder zu. Ecke Lars, Kopfball Pascal - 2:3 (78. Min.). In der 80. Min. landete ein Kopfball der Platzherren am Pfosten des TSV-Kastens. Es blieb erneut dem besten Akteur der Partie, Lars vorbehalten, dem Zittern des TSV ein Ende zu setzen und mit dem 4:2 den Sieg einzutüten - ein harter Kampf, den es so nicht gebraucht hätte. Egal, 9 Punkte aus 5 Spielen - beachtlich.....

Der TSV spielte mit: Renz, F., Fischer-Radtke, Renz, D., Höhn, Nägele (30. Bäcker, D.), Schwarz, Gutzler, T. (54. Fursan), Schmitt, Springer, Knobloch, Ayache

 

 

 

 

 

 

   

Newsletter Anmeldung  

Mit Ihrer Anmeldung akzeptieren Sie unsere Information zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten und erklären sich einverstanden, dass der TSV 1862 Gundheim e.V. Ihnen per Mail Informationen zusendet.
   

Kontaktformular  

   

Sommer-Vorbereitung 2021  

Der Trainingsplan der Aktiven Fußballer steht ab sofort im Downloadbereich zur Verfügung.

   

Folge uns  

 

   

TSV Imagefilm  

Hier geht's zum Imagefilm des TSV 1862 Gundheim:

https://youtu.be/IKolAulLNhg

   

Neue Kleidungskollektion des TSV  

   
© TSV 1862 Gundheim e.V. | 1862-2019