Sponsoring  

 

 

   

Neue Kleidungskollektion des TSV  

   

Login  

   


Startseite

TSV I gewinnt beim Spitzenreiter

2:0(1:0)-Erfolg in Schornsheim vollauf verdient - Gastgeber ohne klare Torchance 

Na also, es geht doch. Mit einer vor allem in der Defensive starken Leistung entführte unsere „Erste“ 3 Punkte beim bisherigen Tabellenführer, der allerdings in keiner Phase nachwies, warum er so weit oben steht. Schon früh in der Partie zeigte sich, dass der TSV spielerisch das bessere Team ist. Strukturierter im Aufbau und auch gefährlicher als die über 90 Minuten harmlosen Gastgeber. Das lag aber auch am bombensicheren Defensivverbund mit H. Bunn, F. Karsch, T. Gutzler und M. Feck, die aber auch gar nichts anbrennen ließen. In der 15. Minute die erste Gelegenheit durch Benni Knobloch, dessen Kopfball aber genau auf den Torhüter kam. Mit zunehmender Spieldauer wurde das Offensivspiel der Gäste zwingender, wobei vor allem Lars Schmitt so langsam „auftaute“ und nicht von ungefähr der Vorbereiter zum 1:0 war. Der linke Flügelspieler setzte sich nach 37 Minuten energisch durch, nahm noch den Kopf hoch und bediente Daniel Sälzer, der aus 10 m mit links flach ins lange Eck abschloss. 60 Sekunden später visierte Lukas Springer aus 12 Metern nur den Pfosten an. Nach dem Seitenwechsel wollte der TSV nachlegen und als Daniel Sälzer nach 49 Minuten alleine auf den SG-Schlussmann zulief, schien das 2:0 fällig, doch der Sturmführer setzte die Kugel deutlich neben das Gehäuse. In der 55. Minute war es dann aber soweit. Einen feinen Spielzug über Lars Schmitt und Lukas Springer vollendete letzterer aus 7 m unhaltbar zur Vorentscheidung. Dass der TSV anschließend oft zu tief stand und seine spielerische Linie dann doch etwas verlor, wirkte sich genausowenig negativ aus wie der teilweise schlampige Umgang mit Konterchancen. Am Ende waren unsere Jungs dem 3. Treffer wesentlich näher als Schornsheim dem Anschluss und fuhren einen ungefährdeten Sieg ein. Wenn auch noch nicht alles klappte, zeigte die Truppe doch, was in ihr steckt - so darf es gerne weitergehen.

Der TSV spielte mit : Perl, Bunn, Gutzler, T., Karsch, Feck, Höflich, Schmitt (88. Eigenbrodt), Knobloch , Fischer-Radtke, Springer (90. Schwarz), Sälzer (55. Blüm)

   

Nächste Spiele  

... lade Modul ...
   

Tanz- und Turntag des TSV Gundheim 2018  

   

Kooperation  

   

Besucherzähler  

Heute39
Gestern136
Woche175
Monat2245
Insgesamt248102
   
© TSV 1862 Gundheim e.V.   Powered by DOMITO Webdesign