Startseite

TSV I findet einfach keine Mittel

0:1 (0:1) gegen Gau-Odernheim II nach schwachem Spiel - "rot" für Benni Knobloch

Unsere 1. Ma ist erneut mehr an sich selbst, als am Gegner gescheitert. Gegen kompakt und abgeklärt verteidigende Gäste gelang es dem TSV einfach nicht, die richtigen Mittel zu finden. Zwar begann man schwungvoll, aber schon früh zeigte sich, dass es diesmal schwer fiel, richtig klare Chancen herauszuspielen. Erst nach einer halben Stunde hatten Daniel Sälzer und Daniel Höflich einigermaßen gute Schussgelegenheiten, aber zwingend war das nicht. Da von den Gästen bis dahin auch wenig kam, war das Ganze eine sehr zähe Angelegenheit. Das änderte sich nach 37 Minuten entscheidend, als Bumb für den Gast aus 11 m zum 0:1 einschoss. Jetzte hätte der insgesamt nicht gerade glücklich agierende Unparteiische eigentlich abpfeiffen können, denn der Rest der Spielzeit war ein verzweifeltes, oft aber kopfloses und ungenaues Anrennen unserer Jungs. Mit zunehmender Spieldauer wurde die Partie immer hektischer und fand ihren negativen Höhepunkt mit der roten Karte für Benni Knobloch, dem die Sicherungen durchbrannten und für sein Vergehen gegen den Torhüter zu recht vom Platz musste (89. Min.). Die beste Tormöglichkeit besaß Daniel Höflich in der 63. Minute, setzte die Kugel aus 12 m aber neben das Gehäuse. Am Ende hatte man gegen eine biedere Gästeelf nicht einmal unverdient verloren und so langsam sollten unsere Jungs mal zu Punkten kommen, damit man sich nicht plötzlich in Gefilden wiederfindet, die niemand auf dem Zettel hatte...

Der TSV spielte mit : Biedenkapp, Beck, Renz, Fischer-Radtke, Bäcker, N., Höflich (63. Höhn), Schmitt, Stauffer (80. Eigenbrodt), Knobloch, Sälzer (46. Gutzler), Blüm