Sponsoring  

 

 

   

Neue Kleidungskollektion des TSV  

   

Login  

   


Startseite

Der Kommentar : Freud und Leid eng beieinander

Während die 2. Ma einen Kantersieg feiert - trauert die "Erste" 3 verlorenen Punkten nach

Unsere 2. Mannschaft hat den erhofften Befreiungsschlag geschafft und mit dem 8:0 gegen Neuhausen II den ersten "Dreier" gegen einen direkten Konkurrenten um den Klassenverbleib eingefahren. Ganz realistisch gesehen, müssen sich unsere Jungs aber auf den Erfolg nichts einbilden, der Gegner war einfach so schwach, dass etwas anderes als ein Sieg auch einer "Blamage" gleich gekommen wäre. Egal, 8 Tore wollen ja trotzdem erst einmal erzielt werden. Jetzt dürfte auch der erste Druck weg sein - nachlassen darf man deswegen nicht, ganz im Gegenteil. Denn die schweren Prüfungen werden wiederkommen, schon am Samstag in Wiesoppenheim.

Unsere Jungs von der "Ersten" konnten einem zunächst einmal sehr leid tun. Wieder zumindest mitgehalten, der Gegner nicht zwingend besser, wieder knapp verloren. Dass man diesmal quasi selbst schuld war, verschlimmert das Ganze noch. Fehler werden in dieser Klasse schon sehr konsequent ausgenutzt und das darf man sich halt nicht erlauben. Zudem hängt unser Spiel auch an einigen Leistungsträgern. Wenn die nicht so recht funktionieren, dann kann das der überwiegend sehr junge Rest der Mannschaft schlecht kompensieren. Insgesamt spielt die Truppe bisher zumindest nicht schlechter als letztes Jahr. Aber die Konkurrenz schläft halt auch nicht und ist einfach bisher oftmals einen Tick besser. Trotzdem geht es weiter - jammern hilft ja nicht und resignieren schon gar nicht. Eein einziges Erfolgserlebnis würde sicher viel bewirken, aber es muss dann auch bald kommen.  

   

Nächste Spiele  

... lade Modul ...
   

Folge uns  

        

   

Kooperation  

   

Besucherzähler  

Heute63
Gestern72
Woche135
Monat1668
Insgesamt253662
   
© TSV 1862 Gundheim e.V.   Powered by DOMITO Webdesign