Sponsoring  

 

 

   

Neue Kleidungskollektion des TSV  

   

Login  

   


Startseite

Schiedsrichterlehrgang

Nachfolgend Info des SWFV für anstehende Schiedsrichterlehrgänge. Bei Interesse können Sie gerne  auch die Vorstandsmitglieder des TSV ansprechen.

Für den letzten zentralen Schiedsrichter-Neulings-Lehrgang in diesem Jahr, der von Freitag, 8. Dezember bis Sonntag, 10. Dezember 2017, in der Sportschule des Südwestdeutschen Fußballverbandes in Edenkoben stattfindet, sind noch Plätze frei. Der nächste zentrale Schiedsrichter-Neulings-Lehrgang findet dann erst im März 2018 statt.
 

Jürgen Veth - SWFV

TSV-Teams beschliessen die Vorrunde in der Fremde

TSV I bei Landesliga-Absteiger und Aufstiegskandidat Ingelheim krasser Aussenseiter

TSV II könnte in Rheindürkheim an einem guten Tag durchaus punkten 

Spvgg. Ingelheim - TSV I, So., 19.11., 14.30 h

Nominell steigt am Sonntag der letzte Vorrundenspieltag. Die ausgefallene Partie gegen Basara Mainz ist in den Februar verlegt. Unsere 1. Ma muss nach Ingelheim zum aktuellen Tabellendritten. Dass diese Aufgabe wieder einmal nahezu unlösbar erscheint, ist klar. Die Gastgeber streben den Wiederaufstieg an und sind auf einem guten Weg dorthin. Was unsere Jungs betrifft, so ist nach wie vor die Moral intakt, das Gefüge Vorstand, Trainer, Spieler stimmt absolut, wenngleich natürlich der sportliche Misserfolg schon an allen irgendwie nagt. Gerade die letzte Partie gegen Saulheim hat wieder einmal gezeigt, dass man zumindest mithalten kann und am Ende oft auch nur ein Quentchen Glück zu einem Erfolgserlebnis fehlt. Auch am Sonntag müssen die Vogel/Gutzler-Schützlinge wieder versuchen, alles abzurufen und es dem Gegner so schwer wie möglich zu machen. Vielleicht ist unseren Jungs Fortuna auch mal hold und sorgt dafür, dass das Fünkchen Hoffnung auch weiterhin bestehen bleibt....

Rhenania Rheindürkheim I - TSV II, So., 19.11., 14.45 h  

Unsere 2. Ma muss nach Rheindürkheim - auch ein unbequemes Pflaster. Dennoch ist den Bunn/Klaeger-Jungs schon eher ein Punktgewinn zuzutrauen, wenngleich auch dafür schon eine sehr gute Leistung notwendig ist. Die Gastgeber werden sich aller Voraussicht nach, mit einem sicheren Mittelfeldplatz zufriedengeben müssen, nach oben geht kaum was, nach unten droht keine wirkliche Gefahr. Für uns geht es darum, den Abstand nach hinten zumindest konstant zu halten. Um das zu schaffen, täte ein Punktgewinn in Rheindürkheim sicher sehr gut. Inwieweit das klappen kann, hängt sicher auch wieder vom Personal ab, da ja die 1. Ma zeitgleich spielt und der ein oder andere Akteur bei beiden Teams "kränkelt"....  

Spiele fallen aus !

Die für morgen angesetzten Meisterschaftsspiele unserer 1. und 2. Ma gegen Basara Mainz bzw. Normannia Pfiffligheim wurden aufgrund der aktuellen Witterung abgesagt.

Nachholtermine werden rechtzeitig bekanntgegeben.

Wieder keine Punkte trotz ordentlicher Leistung

Zweimal Aluminium und nicht anerkannter Treffer in der Nachspielzeit 

Trotz einer sehr ordentlichen Leistung, reichte es wieder nicht zu einem Punktgewinn.
Der TSV begann die  Partie  sehr ordentlich und hatte in der 8. Minute auch die erste Chance im Spiel.
Daniel Höflich sah den gegnerischen Schlussmann zu weit vor seinem Tor stehen und versuchte ihn aus 40 Metern zu überwinden, der Ball ging jedoch knapp über die Latte.
Zu diesem Zeitpunkt war der TSV gut ihm Spiel und hatte klare Feldvorteile.
In der 19. Minute war es wieder Daniel Höflich, der mit einem sehenswerten Schuss aus 22 Metern am Pfosten scheiterte.
Besser machten es die Gäste, die mit ihrem ersten Angriff in der 22. Minute das 0:1 erzielten.
Eine flache Hereingabe, von der rechten Aussenseite, verwerdete Jan Dietz.
Unsere Jungs waren von dem Rückstand unbeindruckt und spielten weiter nach vorne.
Der Lohn war der Ausgleich, in der 35. Spielminute. Benjamin Knobloch war im gegnerischen Strafraum zu Fall gebracht worden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Daniel Sälzer sicher zum hochverdienten 1:1.
Die Freude hielt nicht lange an. Mit einem unhaltbaren Schuss aus 20 Metern, genau in den Winkel, gingen die Gäste wiederum in der 37. Minute in Führung.
 So ging es auch in die Pause.
Mit Beginn  der zweiten Hälfte nahmen die Gäste das Spiel in die Hand, ohne jedoch sich klare Torchancen zu erspielen. Erst ab der 60. Minute kam der TSV wider besser ins Spiel.
Ein von Daniel Sälzer getretener Eckball landete am Pfosten. Der TSV versuchte alles, es fehlte einfach etwas Glück.
Immerwieder rannten die TSV Akteure Richtung gegnerisches Tor, der Ausgleich wollte einfach nicht klappen.
Die Gäste kamen nur noch sporadisch vor das Gundheimer Tor. Ab der 80. Spielminute  zog der TSV ein wahres Powerplay auf. Als in der Nachspielzeit der aufgerückte Henrik Perl einen Eckball zum vermeintlichen 2:2 köpfte, dachte jeder an den verdienten Ausgleich. Jedoch entschied zum Entsetzen aller, Schiedsrichter Felix Groben, auf angebliches Torwartfoul.
Eine klare Fehlentscheidungen!
So blieb es bei der bitteren 1:2 Niederlage.
Wiederum verlor unsere 1. Mannschaft, trotz ansprechender Leistung, ein Meisterschaftsspiel.
Wir werden weiter alle an einem Strang ziehen, ob Spieler, die Trainer C. Vogel und D. Gutzler die eine hervorragende Arbeit  verrichten, sowie der Vorstand und alle die dem Verein nahe stehen.
So wird sich auch der sportliche Erfolg wieder einstellen

   

Nächste Spiele  

... lade Modul ...
   

Besucherzähler  

Heute4
Gestern143
Woche147
Monat2059
Insgesamt217754
   

Kooperation  

   
© TSV 1862 Gundheim e.V.   Powered by DOMITO Webdesign